:

Ein Hund kommt in’s Haus

Die Entwicklung des Hundes

Der Hund im Alter

Ausstattung eines Hundes

Herdenschutzhunde

Hunde- Ausstellung

 

Rechtliches

 

 

 

Reviews

 
     

Leine "Flat Out Leash" von Ruffwear

Leine: Roamer Leash von Ruffwear

Dog Tags

FatBoy

Rolly Polly

Hunderucksack

 

Fjällraven Bekleidung

 

 

Leine "Flat Out Leasch" von Ruffwear

Leine "Flat Out Leash" von Ruffwear

Die aus gewebten Nylon gefertigte 1,80 Meter lange und 25 Millimeter starke Leine ist der Favorit in unserem Leinensortiment. Am gepolsterten Griff befindet sich hochwertiger Klickverschluß. Die Länge der Leine kann am Klickverschluß verstellt werden, so daß man sie auch quer über die Brust oder um die Hüfte tragen kann. Durch die einfache Verstellbarkeit kann man bei Bedarf die Leine an zum Beispiel an unterschiedlich starken Pfosten etc. schnell befestigen.

Die Leine wird mit einem stabilen Metallkarabiner am Halsband befestigt. Mit Hilfe einer zusätzlichen Halteschlaufe vor dem Karabiner kann der Hund auch kurz geführt werden, wenn es zum Beispiel im Straßenverkehr notwendig ist.

Die Leine gibt es in verschiedenen Unifarben und gemustert. Kosten: 20,- Euro

 

Leine "Roamer Leash" von Ruffwear

In einer ähnlichen Ausführung wie die "Flat Out Leash" gibt es die "Roamer Leash" von Ruffwear. Der Unterschied: in die "Roamer Leash" ist ein elastisches Band eingearbeitet, das es ermöglicht, die Leine in der Large-Ausführung auf 3,4 Meter auszuziehen (Small-Ausführung, Auszug auf 2,6 Meter).

Diese Leine haben wir angeschafft für Wanderungen und Bergtouren, damit der Hund mehr Bewegungsfreiheit zum Beispiel beim Klettern hat. Voraussetzung für die Nutzung des "Roamer Leash" ist, daß der Hund wirklich Leinenführig ist und auf Kommandos hört - ein unerzogener Hund würde die Leine ansonsten wohl permanent auf maximalen Auszug halten.

Die Leine gibt es in verschiedenen Unifarben. Kosten: 30,- Euro

Bezugsquellen: www.kraxel.com, www.ruffwear.de

nach oben

 

 

Dog Tags

Dog Tags

Für die leichte Identifizierung unserer Hunde trägt jeder der vier Wuffels ein Paar "Dog-Tags" am Halsband. Bei den "Dog-Tags" handelt es sich um die Erkennungsmarken der amerikanischen Soldaten, die sich aber auch zweckentfremdet sehr bewähren.

Die "Dog-Tags" sind aus Edelstahl, rostfrei und nahezu unkaputtbar. Prinzipiell kann jeder beliebige Text auf die "Dog-Tags" geprägt werden. Die Prägung ist nach Jahren noch sehr gut lesbar. Bewährt haben sich nur die Tags aus Edelstahl. Bei den farbigen Tags blättert die Farbe schnell ab, was die Marken sehr unansehnlich werden läßt.

Auf unseren "Dog-Tags" steht der Name des Hundes, unsere Adresse und Telefonnummer. Kosten: 8,50 Euro/Paar. Für den exklusiveren Hund gibt es Alternativ die Ausführung in Sterling-Silber für 59,- Euro.

Bezugsquelle: www.tag-discount.de

nach oben

 

 

Der FatBoy

Der FatBoy

Hier stellen wir Ihnen den FatBoy Versipack vor.  

Die Umhängetasche  Fatboy Versipack von Maxpedition ist eine Ausrüstungstasche, die in ihrem Aussehen und Funktion einer Militärausrüstungstasche nachempfunden ist, sich aber bei uns im alltäglichen Gebrauch sehr gut bewährt hat.

Der Fatboy Versipack ist als Ausrüstungstasche für Personen gedacht, die gerne einen alltäglichen Begleiter für kleinere Alltags- und Gebrauchsgegenstände benötigen, dafür aber nicht einen Rucksack mit sich herumtragen möchten. Man kann zwar keinen Laptop in ihm herumtragen, aber zumindest kann man den PDA, CD-Spieler, Handy, Memory Cards, Digitalkamera, MP3-Spieler, diversen anderen Krimskrams oder eben Ausrüstungsgegenstände, Erste Hilfe Kit  (siehe Fotos) usw. mit sich zu führen. Manche Menschen – so auch Hubert – schaffen es sogar, im Fatboy einen Fallschirm, ein 3 Mann Zelt, die gesamte Messerchensammlung, eine Eismaschine und einen original italienischen Pizzabäcker unterzubringen…

      

Wir benutzen den FatBoy für den täglichen Spaziergang mit unseren Hunden durch Wald, Wiesen und Berge, wobei  er bei uns wichtige Utensilien z.B. für die Erste Hilfe für Hund und Mensch enthält.  

Unser FatBoy beinhaltet z.B. folgende Gegenstände:

1 wasserdichte Dose mit Streichhölzern, 1 Schweizer Taschen-Kombi-Messer, 1 wasserdichte Taschenlampe, 1 Rettungsmesser, 1 Tüte, 5 Tüten zum Entfernen von Hundekot, 1 Signalpfeife, 1 Faltflasche (1 Liter), 2 Leuchtstäbe, 1 Paar Rettungshandschuhe (allg. bekannt als Aids-Handschuhe), 1 Dreieckstuch, 1 Faltschüssel (2 Liter), 5 Meter Paracord, 4 kurze Kabelbinder, 1 wasserfester Melde-/Schreibblock, 1 Eddingstift, 1 Bleistift, 1 XXL-Bootie, 1 Rettungsdecke, 2 Autan-Zecken-Tücher, 2 Erfrischungs-/Deotücher, 2 Sagrotan-Desinfektionstücher, 1 Rolle Tesa Isolierband, 1 Zeckenkarte, 1 Zeckenzange, 1 Pinzette, 1 Verbandpäckchen klein (kommt bei uns mit einem Paar Rettungshandschuhe in die Handytasche), 1Tourniquet (Einhändig bedienbares Werkzeug zum schnellen Stoppen (Abbinden) von Blutungen), 1 Erste-Hilfe-Kit 

Inhalt des Erste-Hilfe-Kit:

1 Einwegrasierer, 1 Skalpell, 1 Rolle Leukoplast Gewebeband (5 m x 2,5 cm), 1 20 ml Spritze (ohne Nadel), 2 Mullbinden, 2 Verbandspäckchen, 1 Paar Rettungshandschuhe, 1 Verbandtuch aluderm mit aluminiumbedampfter Wundauflage, 3  große Sicherheitsnadeln, 2 kleine Sicherheitsnadeln, 2 Mullbinden (4 m x 6 cm), 1 Rauscher Mollehaft Fixierbinde, 1 Tuchkompresse von Derma Care (25 x 15 cm), 2 Wundkompressen (10 x 10 cm), 1 Verbandsgaze mit weißem Vaseline ( 10 x 10 cm), 2 Aspirin, 3 Schmerztabletten, 3 Verbandsklammern, 5 Pflaster, 1 Pflasterstreifen 20 cm, 1 Notfallbeamtmungstuch

 

Den Fatboy Versipack gibt es in den Farben schwarz, olvigrün, khaki (tan) und foliage green. Wir haben uns für die neutrale Farbe olivgrün entscheiden.   

Die Tasche wurde aus einem wasser- und abriebfesten, leichten ballistischen 1000-Denier-Nylongewebe mit DuPont Teflon angefertigt. Sie ist stabil vernäht, hat gute YKK-Reißverschlüße und Duraflex-Verschlüße. Die Rückseite ist mit Netzgewebe gepolstert, welche sehr weich und komfortabel ist.

www.testingear.com beschreibt den Fatboy in ihrem Testbericht wie folgt:

„Der Fatboy besteht im Wesentlichen aus folgenden Fächern: Frontfach mit Reißverschluss, mittels Netzeinsatz nochmals unterteilt. Es kann Gegenstände in der Größe von bis zu 15x12x3 cm aufnehmen. Digitalkameras oder PDAs finden hier ein sicheres Zuhause.

Außen ist ein zusätzliches Frontfach aufgebracht. Es kann Gegenstände in der Größe von bis zu 15x12x3 cm aufnehmen. Digitalkameras oder PDAs finden hier ein sicheres Zuhause.
Das Hauptfach kann mit einem „Kragen“ verschlossen werden, es ist mit 2 Netzeinsätzen in 3 Fächer unterteilt. Es misst ohne Kragen 8x16x18 cm, fasst also 2,3l. Der Kragen kann oben mittels Paracord zusammengezogen werden, um Nässeschutz zu gewährleisten.

Das „Rückenfach“ ist von außen vorne zugänglich. Es kann flache Gegenstände bis zu einer Größe von 21x14 cm aufnehmen, ist also perfekt geeignet, um Karten oder Dokumente unterzubringen. Feuchtigkeit von Körperseite kann nicht eindringen, da die Rückseite wasserdicht, zum Abtransport des Schweißes aber zusätzlich mit einem Netzmaterial überzogen ist. Um die Tasche zusätzlich am Gürtel befestigen zu können und somit ein Baumeln zu verhindern, gibt es eine Lasche mit Druckknopf, welche für Gürtel bis 7cm Breite funktioniert.
Links an der Seite ist eine sheath, entsprechend der Single sheath, fix aufgebracht, um Taschenlampen, Multitools, Messer oder andere Gegenstände schnell Griffbereit zu halten. Sie ist mit einer in der Länge verstellbaren Deckelklappe versehen.

Auf der gegenüberliegenden Seitenwand ist ein Fach, welches wohl für Mobiltelefone oder ähnliche Geräte vorgesehen ist. In ihm kann man Gegenstände bis zu einem Ausmaß von 13x7x5 cm unterbringen. Größere Telefone oder kleinere Funkgeräte sind also kein Problem. Dieses Fach ist mittels Reißverschluss verschließbar und verfügt zudem noch über 3 außen angebrachte Aufhängepunkte für weitere Taschen.

Über Frontfach, dessen Außenfach und Hauptfach legt sich der groß dimensionierte Deckel der Tasche. Dieser deckt alles zuverlässig ab, so dass auch bei einem Regenguss alles trocken bleiben sollte. Er verfügt über ein Reißverschlussfach, in welchem sich bequem Fahrscheine oder andere, flache Gegenstände unterbringen lassen. Zusätzlich ist Klett-Flauschmaterial angebracht, um z.B. einen Schriftzug, ein Namensschild oder ein Abzeichen anzubringen.

Der Deckel lässt sich mittels einer Kunststoffschließe verschließen. Diese ist an einem Riemen befestigt, der am Rücken der Tasche vernäht ist. Mittels dieses Riemens lässt sich die Länge bzw. die Spannung des geschlossenen Deckels regulieren. Damit dies schnell möglich ist, ist am Ende des Riemens ein D-Ring angebracht. Durch leichtes Anheben der Schließe und gleichzeitiges Ziehen am D-Ring kann man die Tasche einfach komprimieren.

Der Tragriemen ist 5cm breit und mit einem 6,5cm breiten, beliebig verschiebbaren, Polster versehen. An en Gurtansätzen der Tasche sind zusätzlich Aufhängepunkte für weitere Taschen angebracht, ebenso ein Karabinerhaken am „hinteren Ende“ des Riemens, somit ist genügend Erweiterungspotenzial vorhanden.“

nach oben

 

 

Das Mini RollyPoly - die Mehrzweck-Falttasche

Das Mini RollyPoly - die Mehrzweck-Falttasche

Das RollyPoly ist eine Ausrüstungstasche, die klein zusammengefaltet am Gürtel oder Ausrüstungsgegenstand, z.B. dem Fatboy, getragen wird. Entfaltet birgt sie  genügend Stauraum für Trinkflaschen, Hundefutter, Hundeleinen usw..

Die Tasche hat auf beiden Seiten zwei Gummikordeln mit Kordelverschluß zum verschließen. Der Deckel, welcher das RollyPoly im gefalteten Zustand geschlossen hält, kann auch zum Verschließen der Tasche verwendet werden bzw. wenn er nicht benötigt wird innerhalb der Tasche mittels separaten Klettverschluss verstaut werden. Am Boden befindet sich ein Loch, dadurch können Flüssigkeiten wie Wasser abfließen.

Das RollyPoly ist aus dem gleichen Material wie der Fatboy hergestellt. Mittels der auf der Rückseite befindlichen Gürtelschlaufe oder Alice- oder Maliceclips kann das RollyPoly an einem Gürtel oder jedem anderen Ausrüstungsgegenstand befestigt werden. Eine Befestigungsmöglichkeit via Silk Clip (wird mitgeliefert) für 1 Zoll breite senkrechte Rucksacktrageriemen ist ebenso vorhanden.

Abmessungen des Mini RollyPoly lt. www.modisknivesandgear.de:

Abmessungen geschlossen: ca. 6 (b) x 9 (h) x 4 (t) cm
Abmessungen geöffnet:        ca. 10 cm im Durchmesser, 20 cm hoch
Kapazität:                           ca. 1,6 Liter

Beide Artikel sind zu erwerben über: www.modisknivesandgear.de

Die o. g. Informationen wurden uns mit freundlicher Genehmigung von www.modisknivesandgear.de und www.testingear.com zur Verfügung gestellt.

P.S. Mann kann natürlich auch ganz andere Sachen im FatBoy und/oder RollyPoly unterbringen.....

 

nach oben

 

 

Der Hunderucksack

Der Hunderucksack

Eigentlich kann jeder Hund einen Hunderucksack tragen. Wichtig ist erst einmal, dass man den Hund langsam an das fremde Teil auf seinen Rücken gewöhnt. Dazu legt man den Rucksack zuerst ohne zusätzliches Gewicht an und versucht mittels Leckerlis den Rucksack dem Hund schmackhaft zu machen. Wenn der Hund den leeren Rucksack akzeptiert, kann man langsam beginnen, den Rucksack zu beladen. Grundsätzlich geht man davon aus, dass der Hund ca. 30% seines Köpergewichtes ohne Probleme tragen kann. Mit dem Befüllen des Rucksackes beginnt man mit geringem Gewicht und steigert dies langsam bis zu dem Gewicht, das der Hund tragen soll. Es ist immer darauf zu achten, dass das Gewicht auf beiden Seiten gleichmäßig austariert ist.   

Der Hund gewöhnt sich sehr schnell an den Rucksack und empfindet ihn dann nicht mehr als Fremdkörper. Wichtig ist bei Bergtouren mit Kletterpassagen, dass der Hund die Möglichkeit hat, sein neues Körpervolumen auszuprobieren. Mit der Breite eines Rucksackes kann man  eben nicht mehr so eng und wendig um Felsen manövrieren.   

Auf Tageswanderungen kann im Hunderucksack z.B. die Regebekleidung, Trinkwasser, Erste Hilfe Set etc. tragen, bei längeren Wanderungen kann es schon mal sein, dass der Hund sein eigenes Futter trägt. Bewährt hat sich dabei Trockenfutter in extra Tüten verpackt, da man das recht gut austarieren kann. 

Es versteht sich von selbst, dass nur gesunde Hunde einen Rucksack tragen dürfen und dieser der Größe des Hundes und dessen Rückenlänge angepaßt ist. 

Hier gibt es z.B. eine große Auswahl an Hunderucksäcken: www.kraxel.com/liste oder www.berghund.de

Und dann gibt es natürlich auch noch Ruchsäcke, mit denen man den Hund tragen kann. Warum auch nicht. Auch ein Westie wird evtl. gerne an einer Bergtour teilnehmen, kann aber wegen der Beinlänge nicht alles problemlos gehen. 

nach oben

 

  Der Hunderucksack

Fjällraven Bekleidung

Wir waren auf der Suche nach einer strapazierfähigen Hose für das tägliche Spazierengehen mit den Hunden und für das Training auf dem Hundeplatz. Nach langem Suchen stießen wir auf die Produkte von Fjällraven, einem schwedischen Hersteller für Outdoorbekleidung. Die Firma Fjällraven hat ein Gewebe entwickelt, welches unseren Wünschen entspricht.

Das G-1000®-Gewebe besteht aus einer Polyester/Baumwolle-Mischung (65%/35%), ist extrem eng gewebt und verleiht dem Gewebe dadurch eine hohe Strapazierfähigkeit. Es ist wasserabweisend, winddicht, extrem reißfest und abriebfest. G-1000® hält dicht gegen Mücken, Dornen, Gestrüpp, Brennnesseln und Hundekrallen und bietet einen hohen UV-Schutz.

G-1000®-ist es sehr leicht und, wenn man es mit dem Grönlandwachs, einem umweltfreundlichen Imprägniermischung aus Bienenwachs und Paraffin behandelt, nahezu wasserdicht und sehr schmutzabweisend.

Die Wachsimprägnierung lässt sich einfach auswaschen, falls die Imprägnierung nicht mehr benötig wird und dadurch wird die Bekleidung luftiger und komfortabler. Umgekehrt kann die wasserabweisende Eigenschaften des Gewebes beliebig oft verstärken werden, indem es mit dem Grönlandwachs nachimprägniert wird.

Die Anwendung des Grönlandwachses ist sehr einfach, indem man eine dünne Schicht auf die Hose reibt und anschließend mit einem Bügeleisen erwärmt. Je nach Anwendungsbedarf können dann mehrere Schichten aufgetragen werden. 

Alle exponierten Nähte sind laut Hersteller als Kappnähte gearbeitet, die besonders widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit ist. Dazu wird ein baumwollummanteltes Synthetikgarn verwendet, das anschwillt, wenn es feucht wird, und die Naht so zusätzlich abdichtet. Die Druckknöpfe der Fjällraven-G-1000®-Bekleidung bestehen aus korrosionsbeständigem Messing.

Das schöne an dem Material ist, es lässt sich leicht pflegen und trocknet schnell, selbst auf langen Touren.

Wir haben uns für die Hose Modell Barents entschieden:

Die Fjällraven Barants ist aus dem G-1000®-Gewebe und mit Verstärkungen am Hintern und an den vorgeformten Knien in Kontrastfarben versehen. Die hohe Taille und normale Passform bieten einen bequemen Sitz. Die Hose hat zwei Schubtaschen, fünf aufgesetzte Pattentaschen und eine Sicherheitstasche im Innenbund. Dank offenem Abschluß ideal für die Anpassung auf die eigene Länge.

Mehr Informationen und über die Große Auswahl von Fjällraven finden Sie hier: http://www.fjallraven.de

nach oben

 

 

 

 

nach oben